Das Junge Forum in der psychosomatischen medizin & äRZTLICHEn pSYCHOTHERAPIE


Perspektive Psychosomatische Medizin


DGPM_Junges_Forum_Herbsttreffen_20181124_Berlin.jpg

DaS JUNGE FORUM

in der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) e.V., als Plattform der jungen Ärztinnen und Ärzte des Faches, informiert auf diesen Seiten zum Fach, zur Weiterbildung sowie zu beruflichen Perspektiven.


DGPM-SYMPOSIUM "Facharztweiterbildung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Umsetzung in die Praxis"

am 13. Juni 2019 in FrankFurt am main

16. April 2019. Mit der neuen Musterweiterbildungsordnung (MWBO) hat sich nicht nur die Struktur der Weiterbildung zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie erheblich verändert, es wurden auch neue Inhalte aufgenommen. Für die Entwicklung unseres Fachgebiets ist es äußerst bedeutsam, Lösungen zu finden auf die Fragen: Wie können wir die Qualität in der Vermittlung der Weiterbildungsinhalte sicherstellen, sowohl im ambulanten wie im stationären Bereich? Welche Möglichkeiten gibt es, die Musterweiterbildungsordnung umzusetzen?

Termin: Donnerstag, 13.06.2019 von 10.00 bis 17.00 Uhr

Tagungsort: Gewerkschaftshaus, Saal A, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, 60329 Frankfurt.

 Der Eintritt ist frei. Das detaillierte Programm findet sich hier. Die Anmeldung ist hier online möglich.

Arztzahlen: Zuwachs nicht ausreichend

Artikel im Deutschen Ärzteblatt

14. April 2019. Die Zahl der Ärzte in Deutschland ist im vergangenen Jahr minimal angewachsen. Für die Versorgung einer immer älter werdenden Bevölkerung und damit einhergehend einer zunehmenden Inanspruchnahme der Medizin reicht das allerdings nicht aus. Ausführlicher Artikel im aktuellen Ärzteblatt: https://www.aerzteblatt.de/archiv/206623/Arztzahlen-Zuwachs-nicht-ausreichend

Deutliche Kritik am Entwurf zur Reform des Psychotherapeuten- gesetzes

IPU-Präsidentin Ilka Quindeau bemängelt Gesetzesentwurf in einem Statement

12. April 2019. Die IPU-Präsidentin sieht anhand der Reform des Psychotherapeutengesetzes jedoch keine finanzielle Besserstellung. Im Gegenteil befürchtet sie, dass eine Senkung des Lohnniveaus bevorstünde. Link zum Statement inkl. Audio-Datei

Psychosomatik-Update-Veranstaltung 2019 AM 13. September in Frankfurt am Main

21. März 2019. In Anlehnung an die in zahlreichen klinischen Fächern etablierten Update-Veranstaltungen, in denen kurz und kompakt neuestes Wissen vermittelt wird, findet am Freitag, den 13.09.2019 von 09.30-17.30 Uhr im Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 in 60329 Frankfurt am Main (Lageplan: https://goo.gl/maps/22HTa2qAQBC2), die erste Update Veranstaltung für das Fach Psychosomatische Medizin statt.

Das Format richtet sich sowohl an erfahrene Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie als auch Ärzte in Weiterbildung sowie Psychologen und Psychiater. Es werden Grundlagen (Entwicklungspsychologie, Diagnostik, Psychotherapiemethoden), typische Krankheitsbilder (Somatoforme Störungen, Angst- und
Zwangsstörungen, Depressionen, Essstörungen usw.) sowie psychosomatische Querschnittsthemen (Psychokardiologie) abgehandelt. Die Veranstaltung soll jährlich mit wechselndem Inhalt angeboten werden.

BÄK lehnT entwurf zur AUSBIldungsREFORM der Psychologischen Psychotherapeuten aus dem Bundesgesundheits-ministerium ab

26. Januar 2019. Im Deutschen Ärztblatt erschien am 25. Januar 2019 ein Artikel zur Haltung der Bundesärztekammer hinsichtlich des Referentenentwurfs für ein Psychotherapeutenausbildungsreformgesetz (PsychThGAusbRefG).

Weiterbildungsreform im Deutschen Ärzteblatt, Heft 50, 2018

Im Deutschen Ärztblatt erschien am 14. Dezember 2018 ein Artikel zur Weiterbildungsreform, der auch auf den entscheidenden Schritt der Umsetzung in der Ländern abhebt.

HerBstTReffen DES Jungen Forums AM 23/24.11.2018 In BERLIN

27. November 2018. Ende November fand in der DGPM-Bundesgeschäftsstelle in Berlin das diesjährige Herbsttreffen des Jungen Forums statt. Diskutiert wurden Versorgungsmodelle jenseits der klassischen Psychotherapiepraxis (u.a. angereichert durch Inputs von Julia Behrendt, MVZ Timmermann und Partner, und Felix de Courbière, Seegeberger Kliniken), die Umsetzung der Weiterbildungsinhalte in den einzelnen Bundesländern sowie Zukunftsstrategie für Nachwuchsgewinnung und -bindung. Am Freitag genossen wir Speiß und Trank im “Goodtimes” am Hausvogteiplatz!

Hier geht es zum Gutachten 2018 des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen “Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung”. Relevant ist dort vor allem Kapitel 16.

BUNDESÄRZTEKAMMER BESCHLiESST NEUE WEITERBILDUNGSORDNUNG

16. November 2018. Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat die vollständige Neuausrichtung der ärztlichen Weiterbildung vorbereitet. Konkret hat der BÄK-Vorstand die dafür notwendige Gesamtnovelle der (Muster-)Weiter­bildungs­ordnung (MWBO) für Ärzte jetzt ein­stimmig verabschiedet. Die neue MWBO bildet die Grundlage, auf der sich künftig Mediziner in ganz Deutschland, also auch angehender Fachärzte für Psychsomatische Medizin, zum Facharzt weiterbilden lassen können. In den nächsten Monaten muss die MWBO jedoch noch in die jeweiligen rechtlich verbindlichen Weiter­bildungs­ordnungen der Lan­des­ärz­te­kam­mern umgesetzt werden. Hier finden Sie einen aktuellen Beitrag zum Thema im Deutschen Ärzteblatt.

DeutscheR Kongress Für PSYCHOSOMATISCHE MEDIZIN 2019

10. Juli 2018. Der Kongress findet vom 20. bis 22. März 2019 in Berlin statt (Call for abstracts). Die Kongresspräsidentschaft hat Prof. Dr. med. Stephan Herpertz, Bochum, inne.

Der Arztberuf – eine Profession im Wandel

9. Juli 2018. In einem lesenswerten Gastkommentarschreibt Frau Dr. med.  Leonor Heinz, Ärztin in Weiterbildung (Allgemeinmedizin) und Sprecherin des Forums Weiterbildung im Deutschen Hausärzteverband, im Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE (Ausgabe Juni 2018) zum Verständnis des Arztberufs in der heutigen Zeit: http://www.berliner-aerzte.net/pdf/bae1806_003.pdf